vergrößernverkleinern
Hertha-Manager Michael Preetz (l.) mit Neuzugang Niklas Stark © Twitter/@michaelpreetz

Die Berliner sichern sich die Dienste des U21-Nationalspielers und zahlen dem Club eine stolze Summe. FCN-Coach Rene Weiler spekuliert über die Gründe für den Wechsel.

Bundesligist Hertha BSC hat Niklas Stark (20) vom Zweitligisten 1. FC Nürnberg verpflichtet.

Der Abwehrspieler unterschrieb in der Hauptstadt einen Vertrag bis 2019. Wie die Bild-Zeitung berichtet, soll Hertha eine Ablösesumme von rund drei Millionen Euro an die Franken überweisen.

"Mit Niklas Stark wechselt ein junger, sehr veranlagter Spieler zu uns, der viel Perspektive hat", sagte Berlins Geschäftsführer Michael Preetz: "Er ist ein zentraler Spieler, der sowohl in der Innenverteidigung als auch im Mittelfeld einsetzbar ist."

"Vielleicht gibt es doch andere Gründe als nur sportliche", sagte Weiler. Der Club soll den Transfererlös gut gebrauchen können. Stark weilte am Montag bereits zum obligatorischen Medizincheck in Berlin.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel