vergrößernverkleinern
Heung-Min Son ist zu Tottenham Hotspur gewechselt
Heung-Min Son ist zu Tottenham Hotspur gewechselt © Getty Images

Leverkusens Transfer von Heung-Min Son zu Tottenham lässt auch bei dessen Ex-Klub die Kasse klingeln. Beim Wechsel zu Bayer wurden entsprechende Klauseln vereinbart.

Der Wechsel von Heung-Min Son von Bayer Leverkusen zu Tottenham Hotspur spült nicht nur dem Champions-League-Teilnehmer Geld in die Kassen. Auch der Hamburger SV profitiert vom Wechsel des Südkoreaners, der von 2010 bis 2013 beim Fast-Absteiger spielte.

Die Spurs haben 30 Millionen Euro für Son gezahlt, der HSV erhält zwischen 2,5 und 3 Millionen Euro. 500.000 Euro bekommen die Hanseaten als Ausbildunsentschädigung, die weiteren Millionen sind eine Gewinnbeteiligung. Son war 2013 für zehn Millionen Euro von der Elbe nach Leverkusen gewechselt. Dabei wurden entsprechende Klauseln vereinbart.

Auch bei den früheren Hamburgern und jetzigen Leverkusenern Hakan Calhanoglu und Jonathan Tah könnten ähnliche Vereinbarungen zum Tragen kommen.

Der HSV nimmt die Finanzspritze sicherlich gerne entgegen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel