Video

Offenbar ist Manchester City bereit, Pep Guardiola für ein Mega-Gehalt vom FC Bayern loszueisen - zumal der Trainer seine Zukunft in München offen lässt.

Nun könnte es richtig heiß werden.

Manchester City soll für Pep Guardiola, Trainer des FC Bayern, ein Mega-Angebot bereit halten, ab kommenden Sommer allumfassender Trainermanager zu werden.

Einem Bericht der Sun zufolge sollen 100 Millionen Pfund (umgerechnet 142 Millionen Euro) für fünf Jahre im Raum stehen. Die Summe ergibt sich aus einem Jahresgehalt von 20 Millionen Pfund (28 Millionen Euro).

Der bisherige Coach Manuel Pellegrini, dessen Vertrag im Sommer 2016 ebenso ausläuft wie Guardiolas Kontrakt in München, werde die Citizens dann verlassen, so das Blatt weiter.

"Nicht überzeugt, der Richtige zu sein" 

Guardiola, seit 2013 an der Säbener Straße, ließ am Freitag seine Zukunft beim deutschen Rekordmeister hochgradig vage (Die PK zum Nachlesen im Ticker).

"Ich bin nicht komplett überzeugt, dass ich der Richtige bin für diesen Verein", sagte der Katalane vor dem Supercup-Spiel gegen den VfL Wolfsburg (Sa., ab 20 Uhr im LIVETICKER und in unserem Sportradio SPORT1.fm).

Und mit Blick auf seinen 2016 auslaufenden Vertrag machte er klar: "Ein Jahr ist eine lange Zeit, drei Jahre sind eine überragend lange Zeit. Ich werde nie ein Problem für Bayern werden. Ich will kein Problem für meinen Verein werden, wie schon bei meinem vorherigen Verein, bei dem ich seit meiner Kindheit war."

Keine Angebot für Pep, aber...

Guardiola versicherte zwar, "kein Angebot von einem anderen Verein der Welt zu haben". Eine Trennung zum Saisonende scheint dennoch nicht ausgeschlossen.

Während der PR-Reise unlängst nach China gab Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge zu verstehen, "gerne" behielten die Bayern den früheren Barca-Coach - doch andernfalls "gehe die Welt davon auch nicht unter".

Sammer: "Bayern ist total stabil"

Matthias Sammer nährte nun diesen Eindruck: Die unverbindlicher wirkende Rhetorik sei "keine Abkehr von Pep" und "fehlinterpretiert", wird der Sportvorstand in der Süddeutschen Zeitung zitiert wird. 

Gleichwohl, so Sammer, sollen "die Leute draußen aber wissen, dass sie sich keine Sorgen machen müssen. Der FC Bayern ist total stabil".    

   

       

   

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel