vergrößernverkleinern
Medhi Benatia vom FC Bayern
Medhi Benatia musste gegen 1899 Hoffenheim verletzt ausgewechselt werden © Getty Images

Abwehrspieler Medhi Benatia vom FC Bayern München ist am 2. Spieltag gegen 1899 Hoffenheim bereits nach 36 Minuten ausgewechselt worden.

Der Marokkaner verletzte sich am Oberschenkel. Sportvorstand Matthias Sammer ging nach dem knappen Sieg (2:1) von einem Muskelfaserriss aus. Damit würde der Defensivmann wohl mehrere Wochen ausfallen. 

Der FCB ist auf der Position des Innenverteidigers im Moment dünn besetzt. Außer dem Brasilianer Dante steht Trainer Pep Guardiola kein etatmäßiger Verteidiger mehr zur Verfügung. Der langzeitverletzte Holger Badstuber kehrte erst vor wenigen Tagen ins Lauftraining zurück, Javi Martinez scheint nach vielen Monaten ohne echte Spielpraxis ebenfalls noch keine Option zu sein. 

Zudem sah Abwehrchef Jerome Boateng im Spiel gegen Hoffenheim die Gelb-Rote Karte und fällt im nächsten Bundesligaspiel der Bayern ebenfalls aus.

Für Benatia kam der Brasilianer Rafinha in die Partie.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel