vergrößernverkleinern
Michael Zorc-Borussia Dortmund-Bayer 04 Leverkusen-Bundesliga
Michael Zorc ist Sportdirektor bei Borussia Dortmund © Getty Images

Mit drastischen Worten reagiert Michael Zorc auf die Kritik von Ciro Immobile an Borussia Dortmund und Jürgen Klopp. Eine Spitze kann sich der Sportdirektor nicht verkneifen.

Borussia Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc hat mit deutlichen Worten auf den Rundumschlag von Ciro Immobile gegen seinen ehemaligen Klub reagiert. 

"Wenn diese Aussagen so gemacht worden sind, finde ich sie zum Kotzen", sagte Zorc dem kicker und legte dem italienischen Stürmer nahe, sich an die eigene Nase zu fassen.

"Anstelle Vorwürfe gegen Mitspieler, Trainer und Klub zu erheben, wäre ein bisschen Selbstkritik angebracht gewesen", ergänzte Zorc.

Immobile hatte in einem Interview mit El Pais unter anderem die Fähigkeiten von Trainer Jürgen Klopp sowie die fehlende Unterstützung durch den BVB während seiner Zeit in Dortmund bemängelt.

"Das ist Nachtreten, dafür gibt es die Rote Karte", fügte Zorc an. Immobile war in diesem Sommer zum FC Sevilla gewechselt.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel