vergrößernverkleinern
Borussia Moenchengladbach v Bayer 04 Leverkusen - Bundesliga
Ömer Toprak muss vor dem Start der Saison einen schweren Rückschlag wegstecken © Getty Images

Bayer Leverkusen Abwehrchef Ömer Toprak droht wegen eine schweren Oberschenkelverletzung das Hinrunden-Aus.

Der 26-jährige Türke hatte sich beim 3:1 im Test gegen Chievo Verona am Wochenende einen Sehnenriss im linken Oberschenkel zugezogen.

Toprak war in der 41. Minute ausgewechselt worden, nachdem er per Volleyschuss zum 2:1 für Bayer getroffen hatte. Der ehemalige türkische Nationalspieler hat bereits am Sonntag mit der Reha begonnen. "Es ist uns bewusst, dass er lange ausfällt", zitiert der kicker Manager Jonas Boldt, der allerdings keine konkrete Zeitangabe machte.

Leverkusen startet am kommenden Samstag mit dem Erstrundenspiel im DFB-Pokal beim Viertligisten SF Lotte in die neue Saison. Eine Woche später ist 1899 Hoffenheim zum Saisonauftakt der Bundesliga bei Bayer zu Gast. Zwischen dem 18. und 26. August bestreitet die Werkself zudem die wichtigen Play-Offs zur Champions-League-Gruppenphase.

Kopfschmerzen bereite der Toprak-Ausfall den Bayer-Verantwortlichen um Trainer Roger Schmidt aber dennoch nicht. Mit Kyriakos Papadopoulos und Neuzuagng Jonathan Tah sei man gut aufgestellt, sagte Boldt.

Ebenso wie Toprak muss Bayer auch noch einige Wochen auf Abwehrspieler Tin Jedvaj verzichten, der wegen einer Muskelverletzung pausieren muss. Mögliche Alternativen für die Abwehr wären bei einer weiteren Verletzung Neuzugang Andre Ramalho und Nachwuchsprofi Lukas Boeder.

Möglicherweise bemüht sich Bayer noch um einen weiteren Abwehrspieler. Ein Kandidat könnte Ex-Nationalspieler Heiko Westermann nach seinem Abschied vom Hamburger SV sein.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel