Video

Pierre-Emile Hojbjerg wird vom FC Bayern an den FC Schalke 04 ausgeliehen.

Dies teilte der deutsche Rekordmeister mit. Das Leihgeschäft soll bis Ende der laufenden Saison gültig sein, danach wird der dänische Mittelfeldspieler nach München zurückkehren. Der obligatorische Medizincheck steht noch aus. 

Zuletzt war vermehrt über eine Leihe des 20-Jährigen spekuliert worden. Allerdings galt Bayer Leverkusen als erster Interessent. 

"Ich freue mich auf diese neue Aufgabe bis Saisonende", sagt Hojbjerg, "ich möchte Spielpraxis bekommen und mich als Spieler weiterhin für den FC Bayern empfehlen. Das will ich in Schalke zu schaffen."

Sportvorstand Matthias Sammer erklärte die Entscheidung so: "Dies ist eine für beide, bzw. alle drei Seiten sehr gute Lösung. Wir setzen nach wie vor sehr große Hoffnungen auf Pierre-Emile Hojbjerg und sehen seine Zukunft in München. Um sich aber weiter zu entwickeln benötigt er Spielpraxis, die er nun auf Schalke bekommen soll." 

Der FC Bayern habe mit dieser Art von Leihgeschäften in der Vergangenheit positive Erfahrungen gemacht, zum Beispiel bei Philipp Lahm, David Alaba und Toni Kroos. 

Hojbjerg hatte bereits die letzte Saison als Leihspieler beim FC Augsburg verbracht.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel