vergrößernverkleinern
1. FC Koeln v Borussia M'gladbach - Bundesliga
Teile der Fanszene von Gladbach erwägen einen Boykott © Getty Images

Teile der Fanszene von Borussia Mönchengladbach denken daran, das Rheinderby gegen den 1. FC Köln zu boykottieren. Schuld sind die Sicherheitsmaßnahmen der Gastgeber.

Teile der Fanszene von Borussia Mönchengladbach erwägen einen Boykott des rheinischen Derbys beim 1. FC Köln am 19. September.

Grund sind umstrittene Sicherheitsmaßnahmen für das Duell der Erzrivalen: Sämtliche Gladbach-Fans müssen sich beim Ticketkauf erstmals mit Name, Adresse und Geburtsdatum registrieren lassen.

Bei einem Fantreffen am Montag, an dem auch Borussias Geschäftsführer Stephan Schippers teilnahm, brachten die Gladbach-Anhänger ihren Unmut über die Maßnahme zum Ausdruck.

Schippers sprach sich gegen einen Boykott aus: "Ich habe große Sorge, dass Kurzschlussreaktionen dazu führen, dass wir in einen Kreislauf kommen, an dessen Ende gar keine Auswärtsfans mehr bei den Derbys sind."

Eine endgültige Entscheidung über das Vorgehen am Derby-Tag ist jedoch noch nicht gefallen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel