vergrößernverkleinern
Philipp Max stand von 2010 bis 2014 beim FC Schalke 04 unter Vertrag
Philipp Max stand von 2010 bis 2014 beim FC Schalke 04 unter Vertrag © Getty Images

Der FC Schalke 04 profitiert vom anstehenden Wechsel von Philipp Max zum FC Augsburg. Auch ein früherer Magath-Transfer spült zusätzliches Geld in die Kasse.

Bundesligist FC Schalke 04 darf sich über Zusatzeinnahmen durch die Transfers von zwei Ex-Spielern freuen.

Der anstehende Wechsel von Philipp Max vom Karlsruher SC zum FC Augsburg sowie der schon vollzogene Abgang von Sergio Escudero vom FC Getafe zum FC Sevilla bringen dem Klub voraussichtlich 1,75 Millionen Euro ein. Dies berichtet das Onlineportal derwesten.de.

Bei Linksverteidiger Max profitiert Schalke mit 20 Prozent an der kolportierten Ablösesumme zwischen 3,6 und 3,8 Millionen Euro.

S04-Manager Horst Heldt hatte sich diesen Anteil im Falle eines Weiterverkaufs des Spielers zusichern lassen. Schalke hatte Max vor einem Jahr ablösefrei an den KSC abgegeben.

Beim Spanier Escudero erhält Schalke eine anteilige Ablöse in Höhe von einer Million Euro. Den Linksverteidiger hatte Ex-Trainer Felix Magath 2010 verpflichtet.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel