vergrößernverkleinern
Charles Aranguiz wechselt zu Bayer Leverkusen
Charles Aranguiz wechselt zu Bayer Leverkusen © Getty Images

Die Tinte ist trocken: Wunschspieler Charles Aranguiz unterschreibt einen langfristigen Vertrag bei Bayer Leverkusen. Neu-Münchner Vidal spielt eine entscheidende Rolle.

Bayer Leverkusen hat den chilenischen Nationalspieler Charles Aranguiz, der für rund 12 Millionen Euro vom brasilianischen Klub Internacional Porto Alegre an den Rhein wechselt, mit einem Vertrag bis 30. Juni 2020 ausgestattet.

Dies gab Bayer am Donnerstag offiziell bekannt, nachdem der 26 Jahre alte Mittelfeldakteur am Mittwochabend den Medizin-Check beim Werksklub absolviert hatte.

"Charles Aranguiz hat vor allem auch in Chiles Nationalteam bewiesen, welch hervorragender Fußballer er ist. Der laufintensive, aggressive Spielstil dieser Mannschaft ähnelt dem unsrigen, Aranguiz hat sich dabei als strategisch versierter Taktgeber erwiesen", sagte Sportchef Rudi Völler: "Charles Aranguiz steigert die Qualität unserer Mannschaft, mit ihm haben wir unseren Wunschspieler für diese Position im Mittelfeld bekommen."

Der Südamerikaner hatte sich trotz anderer lukrativer Angebote aus dem Ausland für das deutsche Fußball-Oberhaus entschieden.

"Die Bundesliga ist eine der besten und attraktivsten Ligen der Welt, Bayer 04 gehört dort seit Jahren zu den Top-Mannschaften. Mein Nationalmannschafts-Kollege Arturo Vidal (Bayern München und früher Leverkusen, d.Red.) hat von Bayer 04 geschwärmt, deswegen wollte ich unbedingt zu diesem Verein", äußerte Aranguiz laut Klubangaben. "Außerdem sehe ich in Leverkusen die große Chance, Champions League zu spielen", ergänzte der Chilene.

Klub-Chef Michael Schade kommentierte: "Zwischenzeitlich hatte man uns im Kampf um Aranguiz ja schon abgeschrieben. Wir haben mit den Brasilianern eine faire Lösung gefunden."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel