vergrößernverkleinern
Antonio Rüdiger spielt seit 2012 für die Profis des VfB Stuttgart
Antonio Rüdiger machte bislang sechs Länderspiele © Getty Images

Der VfB Stuttgart gibt den Abschied von Antonio Rüdiger bekannt und nennt weitere Details zum Deal mit dem AS Rom. Der Abwehrspieler bedankt sich bei den VfB-Fans.

Der VfB Stuttgart hat den Transfer von Nationalspieler Antonio Rüdiger zum AS Rom am Mittwoch offiziell bestätigt.

"Wir haben in konstruktiven Gesprächen mit den Verantwortlichen des AS Rom eine Lösung gefunden, die den Interessen aller Beteiligten gerecht wird. Wir wünschen Toni zunächst alle Gute für den weiteren Verlauf seiner Reha und anschließend viel Erfolg bei seinem neuen Verein", sagte Sportvorstand Robin Dutt.

Auch Rüdigers neuer Klub bestätigte offiziell die Verpflichtung.

Der VfB erhält für den 22 Jahre alten Abwehrspieler eine Ablöse von insgesamt rund 13 Millionen Euro. Rüdiger besaß in Stuttgart noch einen Vertrag bis 2017.

SPORT1 hatte den Transfer bereits gestern als perfekt vermeldet.

Via Twitter bedankte sich Rüdiger beim VfB und begründete seine Entscheidung: "Im nächsten Sommer steht die EM 2016 vor der Tür, und ich habe die Möglichkeit, bei einem italienischen Spitzenverein internationale Erfahrung zu sammeln."

Weil der Champions-League-Teilnehmer Rom derzeit streng nach den Regeln des Financial Fairplay handeln muss, wird Rüdiger zunächst für ein Jahr und eine Gebühr von vier Millionen Euro ausgeliehen.

Nach einer festgeschriebenen Anzahl von Einsätzen treten dann im Sommer 2016 ein Kaufvertrag der Römer mit dem VfB (Ablöse neun Millionen Euro) und ein Vertrag über vier Jahre mit Rüdiger in Kraft.

Rüdiger, der sich Mitte Juli einem Eingriff am Knie hatte unterziehen müssen, wird voraussichtlich Anfang September fit sein. Er verpasst damit die ersten Saisonspiele in der Serie A, die am Wochenende beginnt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel