Video

Mit einer glanzvollen Vorstellung schießt sich Stuttgart für die anstehende Saison warm. Besonders in der ersten Halbzeit spielen die Schwaben das Star-Ensemble her.

Mit einer Gala gegen Manchester City hat der VfB Stuttgart am Samstag zwei Wochen vor dem Bundesliga-Saisonstart Aufsehen erregt.

Der VfB, in der vergangenen Saison gerade noch vor dem Abstieg gerettet, bezwang den mit erheblichen Mitteln verstärkten Spitzenklub aus der Premier League 4:2 (4:0).

Filip Kostic (15.), Daniel Didavi (31.) und Daniel Ginczek (36. /37.) erzielten vor 40.122 Zuschauern die Tore des VfB, der eine Woche vor dem Pokal-Erstrundenspiel beim Drittligisten Holstein Kiel keinesfalls gegen eine B-Mannschaft von ManCity antrat.

Im Sturm der Citizens spielte unter anderem Rekordmann Raheem Sterling, der für 68 Millionen Euro vom FC Liverpool gekommen war. Zwei späte Tore von Kelechi Iheanacho (84.) und Edin Dzeko (89.) hielten die Niederlage der Gäste in Grenzen.

Seinen Ligastart absolviert der VfB am 16. August gegen den 1. FC Köln.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel