vergrößernverkleinern
Andreas Möller wurde 1990 mit Deutschland Weltmeister © SPORT1

Für seinen Wechsel nach Wolfsburg muss Julian Draxler heftige Kritik einstecken. Für einen Ex-Schalker ist der Karrieresprung jedoch ein logischer Schritt.

Ex-Europameister Andreas Möller hat den Abgang von Nationalspieler Julian Draxler vom FC Schalke verteidigt. 

Der Wechsel zum VfL Wolfsburg sei aus Sicht von Draxler "ein guter Schritt für ihn und seine Weiterentwicklung", sagte Möller im UEFA Europa League Countdown auf SPORT1. "Er kommt in eine funktionierende Mannschaft und kann in der Champions League spielen."

Zuvor war Draxler von Schalker Fans und Verantwortlichen zum Teil scharf kritisiert worden.

S04-Manager Horst Heldt etwa hatte im SPORT1-Interview gesagt: "Wenn ein Verein wie Schalke in Vorleistung geht und einen Spieler mit einem sehr guten Vertrag ausstattet, muss ein Spieler auch eine Gegenleistung liefern. Julian hat das in vielen Spielen auch gemacht, aber es wird nie so sein, dass man sich in die Hängematte legen kann."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel