vergrößernverkleinern
VfB Stuttgart v 1. FC Koeln - Bundesliga
Daniel Didavi kehrte 2012 vom 1. FC Nürnberg zum VfB Stuttgart zurück © Getty Images

Der VfB Stuttgart will den 25-Jährigen halten, Bayer Leverkusen ihn holen. Von einer Übereinkunft mit der Werkself will der umworbene Mittelfeldspieler aber nichts wissen.

Ist der Abschied von Daniel Didavi vom VfB Stuttgart schon beschlossene Sache? Angeblich besteht zwischen dem Mittelfeldspieler, dessen Vertrag zum Saisonende ausläuft, und Bayer Leverkusen bereits eine mündliche Einigung, wie die Stuttgarter Zeitung berichtet.

Diesem widerspricht der Profi aber nun vehement. Über Facebook teilte Didavi mit, dass er noch nirgendwo einen Vertrag unterschrieben habe, noch dass er sich mit einem Verein einig sei.

"Es ist auch nicht wahr, dass ich mit ein Vertragsangebot vom VfB nicht einmal angehört habe, da es schlichtweg noch keine Gespräche gegeben hat", erklärte Didavi weiter.

Der VfB würde Didavi eigentlich gern halten, soll einen Vier-Jahresvertrag geboten haben, samt Millionengehalt, das den versierten Techniker zum Topverdiener in Stuttgart machen würde.

Der Mittelfeldspieler stand bereits im Sommer kurz vor einem Wechsel, Stuttgart lehnte seinerzeit aber Angebote mit den kolportierten Ablösesummen sechs bzw. 15 Millionen Euro ab.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel