Video

Vor dem Heimspiel gegen Augsburg lobt der Bayern-Trainer vor allem den Tabellenführer. Javi Martinez steht vor dem Comeback. Die PK zum Nachlesen im TICKER.

Vor dem Heimspiel des FC Bayern gegen den FC Augsburg (Sa., ab 15 Uhr im LIVETICKER) lobt Trainer Pep Guardiola den wieder erstarkten Konkurrenten Borussia Dortmund ausdrücklich.

"Bis jetzt gibt es eine Mannschaft, die noch besser gespielt hat als wir. Dortmund hat mit Thomas Tuchel einen super Trainer. Ich mag, was sie machen", sagte der Katalane auf der Pressekonferenz mit Blick auf die Tabelle.

Im Derby gegen den FCA kann Guardiola wieder auf den lange verletzten Javi Martinez setzen. Neben dem Spanier steht auch Neuzugang Kingsley Coman im Kader des deutschen Rekordmeisters.

Ob die beiden aber von Beginn zum Einsatz kommen werden ist genauso fraglich wie bei Mario Götze. Trotz der herausragenden Leistungen des Nationalspielers in der EM-Qualifikation gegen Polen und Schottland, sagt: "Meine Meinung zu Mario Götze ändert sich nicht durch seine Leistungen. Meine Meinung über ihn ist hoch."

Die Aussagen von Guardiola wie auch von Tuchel vor dem Spiel des BVB in Hannover gibt es bei SPORT1 zum Nachlesen im TICKER.

+++ Guardiola über Wahl in Katalonien +++

"Ich würde gerne am 27. September bei der Wahl zum Regionalparlament in Katalonien wählen gehen. Aber ich habe meinen Wohnort derzeit in München."

+++ Guardiola über den selbstbewussten Neuzugang Coman +++

"Ich freue mich darüber. Die jungen Spieler heute haben ein Wahnsinns-Selbstvertrauen."

+++ Guardiola über Dortmund +++

"Bis jetzt gibt es eine Mannschaft, die noch besser gespielt hat als wir. Dortmund hat mit Thomas Tuchel einen super Trainer. Ich mag, was sie machen."

+++ Guardiola über Martinez +++

"Er hat sehr intensiv trainiert. Natürlich braucht er noch Zeit. Aber er ist sehr zufrieden und ich bin noch zufriedener."

+++ Respekt vor Augsburg +++

"Sie sind sehr aggressiv, haben einen guten Trainer. Und sie spielen in der Europa League. Wenn sich dafür eine Mannschaft in der Bundesliga qualifiziert, ist das eine sehr gute Mannschaft."

+++ Guardiola über Müller +++

"Thomas Müllers Qualität ist sein Optimismus. Er macht sich wenige Sorgen, hat einen Torriecher."

+++ Guardiola über den nächsten Gegner +++

"Augsburg ist das wichtigste Spiel unseres Lebens - in diesem Moment"

+++ Keine Garantie für Götze +++

"Wenn er nicht spielt, dann weil wir drei Wahnsinnsstürmer für eine Position haben", sagt Guardiola über einen möglichen Einsatz von Mario Götze gegen Augsburg. 

+++ Guardiola über Götze +++

"Meine Meinung zu Mario Götze ändert sich nicht durch seine Leistungen. Meine Meinung über ihn ist hoch."

+++ Martinez-Comeback naht +++

Neben Kingsley Coman steht auch der lange verletzte Javi Martinez gegen Augsburg im Kader. Das gibt Guardiola gerade bekannt.

+++ Guardiola lässt Coman-Einsatz offen +++

"Er kann spielen, er kann nicht spielen", bleibt der Bayern-Trainer in Sachen Coman-Debüt nebulös.

+++ Jetzt geht's los +++

Pep Guardiola über Coman: "Wenn wir mit Außenstürmern gespielt haben, haben wir besser gespielt. Deswegen haben wir diesen speziellen Spieler geholt."

+++ Etwas Geduld noch +++

An der Säbener Straße dauert es noch ein wenig. In wenigen Minuten aber betritt Pep Guardiola das Podium.

+++ Selbstbewusster Neuzugang ++++

Bereits gestern wurde Neuzugang Kingsley Coman vorgestellt, der von Juventus Turin nach München wechselte. Der erst 19-jährige Flügelspieler gab sich dabei höchst selbstbewusst. "Ich kann den Unterschiede machen", sagte der Franzose. 

+++ Debüt schon gegen Augsburg? +++

"Ich bin in einer guten Verfassung und könnte sofort spielen", sagte Comat. Ob er schon am Samstag gegen den FCA sein Debüt für die Bayern geben wird, entscheidet Guardiola. Mal sehen, was er zu dieser Personalie sagt. Denn mit Robben und Ribery fällt die etatmäßige Flügelzange bei den Bayern verletzt aus.

+++ Tuchel über einem möglichen Rekordsieg +++

"Die Befriedigung würde mir nur der Sieg geben. Mögliche Rekorde als Trainer interessieren mich nicht."

+++ Tuchel über einen möglichen Zweikampf mit Bayern +++

"Eine Saison ist ein weiter Weg. Aber der Respekt vor jedem einzelnen Training und vor jedem einzelnen Gegnern darf nie verloren gehen."

+++ Tuchel über Vergleich mit Guardiola +++

"Ich glaube nicht, dass sich unser Fußball gleicht. Wir wollen Angriffsfußball spielen, aber auch giftig verteidigen."

+++ Tuchel über seine Philosophie +++

"Es lohnt sich, um die Details zu kümmern. Die Ergebnisse sind dafür ein Antrieb. Wir wollen Herausforderer der nationalen Spitze sein."

+++ Tuchel über Januzaj +++

"Er ist ein sehr ruhiger, aber auch sehr offener Junge. Er hat seine Stärken im Eins-gegen-Eins mit seinen geschmeidigen Bewegungen. Er muss sich aber auch erst einmal an den deutschen Fußball gewöhnen. Was einen möglichen Einsatz angeht, will ich nichts ausschließen."

+++ Tuchel über Personalsituation +++

"Bei Marco Reus wird es wohl nicht klappen. Auch bei Adrian Ramos ist es noch unklar. Er hat sich auch noch eine Grippe eingefangen."

+++ Tuchel über Erfolgsserie +++

"Wir wissen sehr gut, was wir dafür geleistet haben. Wir haben nicht vor, damit aufzuhören."

+++ Tuchel über die Situation im Team +++

"Der Tapetenwechsel war gut für die Nationalspieler. Ich habe das Gefühl, dass sich alle gefreut haben, zurück zu sein. Wir werden mit großer Lust an die Aufgabe heran gehen."

+++ Tuchel über Hannover +++

"Wir konzentrieren uns natürlich auf unser Spiel und auf den Fokus, auf ihr Spiel zu reagieren. Sie haben sich in den ersten Spielen unter Wert verkauft."

+++ Warten auf Tuchel +++

In wenigen Minuten geht es weiter. Dann stellt sich der Coach den Fragen.

+++ Hofmann über Neuzugang Januzaj +++

"Er geht auf die Spieler zu - vor allem auf diejenigen, die auch gut englisch sprechen können. Und wir versuchen, ihn bestmöglich zu integrieren."

+++ Hofmann über Hannover +++

"Klar fahren wir dahin, um drei Punkte zu holen. Wie haben dort zuletzt auch fast immer gewonnen. Bei ihnen läuft es noch nicht ganz so rund."

+++ Hofmann über Euphorie +++

"Wir müssen auf dem Boden bleiben und dürfen nicht überdrehen. Wir dürfen nicht über Sachen reden, die uns nichts angehen."

+++ Hofmann beginnt +++

"Ich denke, dass ich auf einem guten Weg bin. Ich habe vielleicht noch nicht so viel Spielzeit, wie ich mir das vorgestellt habe. Aber ich war auch lange verletzt."

+++ BVB mit Verletzungssorgen +++

Marco Reus, Lukasz Piszczek und Pierre-Emmerick Aubameyang kehrten angeschlagen von ihren Länderspielreisen zurück. Tuchel wird auch über ihre Einsatzchancen am Samstag sprechen.

+++ Auch ein Spieler spricht +++

Neben Tuchel wird Youngster Jonas Hofmann die Fragen der Journalisten beantworten.

+++ Durchstarter Tuchel +++

Unter ihrem neuen Trainer haben die Dortmunder alle acht bisherigen Pflichtspiele gewonnen. Neun Siege in Folge hat der BVB seit Bestehen der Bundesliga noch nicht feiern können.

+++ Mannschaft mit neuem Gesicht +++

Bei den Dortmundern hat sich kurz vor Schluss der Wechselperiode noch einiges getan. Mit Kevin Großkreutz und Jakub Blaszczykowski verließen zwei altgediente Recken die Dortmunder, weil sie unter Tuchel keine Perspektive mehr sahen. Dafür holte der BVB das Supertalent Adnan Januzaj auf Leihbasis von Manchester United und den Mainzer Joo-Ho Park.

+++ Frontzeck hat Respekt +++

Hannovers Trainer Michael Frontzeck äußerte sich vor dem Spiel voller Respekt vor Borussia Dortmund. "Das ist im Moment mit die herausragende Mannschaft der Liga", sagte Frontzeck, fügte aber hinzu: "Wir wollten auch mal angreifen."

Im Gegensatz zu den Dortmundern sind die Hannoveraner miserabel in die Saison gestartet. Mit nur einem Punkt stehen die Roten auf Platz 16.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel