vergrößernverkleinern
FC Augsburg v 1899 Hoffenheim - Bundesliga
Die FCA-Fans gedenken den beiden tödlich verunglückten Anhängern © Getty Images

Augsburg - Beim Spiel gegen Hoffenheim nehmen die Spieler und Fans des FC Augsburg emotional Abschied von zwei Anhängern, die bei einem Unfall unter der Woche tödlich verunglückten.

Der FC Augsburg trauert um zwei tödlich verunglückte Fans und nimmt beim Spiel gegen 1899 Hoffenheim hochemotional Abschied.

Neben einem Trauermarsch, bei dem etwa 600 Menschen den beiden Toten gedachten, wurden vor dem Stadion Kränze niedergelegt und Kerzen angezündet.

In der Arena hielten die Anhänger eine emotionale Choreographie mit dem Banner "Legends never die" ab, auch die Hoffenheimer Fans beteiligten sich.

Die Spieler beider Mannschaften liefen zudem mit Trauerflor auf.

Unfallursache noch ungeklärt

Auf dem Heimweg vom Auswärtsspiel bei Borussia Mönchengladbach waren zwei Fans tödlich verunglückt.

Der tragische Unfall ereignete sich um 2 Uhr nachts auf der Autobahn A61 zwischen Speyer und Ludwigshafen. Fünf Insassen befanden sich zu dem Zeitpunkt im Auto. Der Fahrer und ein Mann, der auf dem Rücksitz saß, kamen dabei ums Leben.

Die beiden Toten kamen aus dem Raum Augsburg und waren gerade einmal 18 und 19 Jahre alt. Ein weiterer Fahrgast schwebt immer noch in Lebensgefahr.

Wie es zu dem schweren Unfall kam, ist noch ungeklärt.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel