Video

München - Vor dem 5. Spieltag spricht VfB-Trainer Alexander Zorniger über den kommenden Gegner Schalke 04. Der 47-Jährige gibt sich nach vier Pleiten in Folge kämpferisch.

SPORT1 hat für Sie die Stimmen von den Pressekonferenz des FC Bayern München, des VfB Stuttgart und von Bayer Leverkusen zum Nachlesen.

+++ Das war's +++

Die Pressekonferenzen in Stuttgart und Leverkusen sind beendet.

+++ Lob für Kostic +++

"Filip ist ein guter Junge. Er lässt nicht die Schultern hängen, weil er nicht wechseln durfte. Ich bin davon überzeugt, dass er am Sonntag alles geben wird", sagt Zorniger über seinen Flügelflitzer, der im Sommer offenbar nach Schalke wechseln wollte.

+++ Tyton kehrt ins Tor zurück +++

Zorniger verrät, dass Przemyslaw Tyton nach seiner Sperre wegen dem Platzverweis gegen Eintracht Frankfurt wieder ins VfB-Tor zurückkehren wird.

+++ Zorniger adelt Favre +++

"Er ist einer der besten Trainer in der Bundesliga. Er ist geradlinig, hat ein hohes Maß an Fußball-Sachverstand, ist sehr authentisch in seiner Analyse und hat ein gewisses Maß an Ruhe. Wie teilweise mit den Kollegen umgegangen wird, ist nicht ganz sauber."

+++ Hoffnung bei Bender +++

Leverkusen-Trainer Roger Schmidt hofft, dass sein angeschlagener Kapitän Lars Bender am Sonntag spielen kann.

+++ Bayer-Trainer Schmidt über den BVB +++

Auch in Leverkusen hat die PK begonnen. "Beim BVB ist eine klare Handschrift zu erkennen. Uns erwartet eine schwierige Aufgabe."

+++ Zorniger gibt sich kämpferisch +++

"Ich bin zu hundert Prozent davon überzeugt, dass wir uns auf dem richtigen Weg befinden. Auch andere Mannschaft haben Probleme, sowohl international als auch national. Man nehme da nur Juventus Turin oder Borussia Mönchengladbach als Beispiele heran", sagt Zorniger.

+++ Wie will der VfB die Pleitenserie beenden? +++

"Wir ergreifen viele Maßnahmen, ich setze mich beispielsweise oft mit den Führungsspielern zusammen und führe auch viele Einzelgespräche. Wir versuchen, uns an den positiven Dingen hochzuziehen. Und so wenige sind das nicht, auch wenn wir jetzt vier Mal verloren haben", sagt Zorniger.

+++ Selbstbewusstes Schalke +++

Zorniger erwartet selbstbewusste Gäste und glaubt nicht, dass die Knappen müde sein werden trotz des Auftritts in der UEFA Europa League am Donnerstag gegen APOEL Nikosia.

+++ Wie geht es Didavi? +++

"Wir wissen, dass wir bei Daniel die Belastung dosieren müssen, aber er macht Fortschritte. Bei ihm ist eine Zyste im Knie geplatzt, er hatte heute seine erste Trainingseinheit. Jetzt müssen wir schauen, wie die Wade morgen reagiert", sagt Zorniger.

+++ Zorniger zufrieden mit der Trainingswoche +++

"Wir haben das Spiel gegen Hertha BSC aufgearbeitet. Es gab Doppelschichten in dieser Trainingswoche, die Jungs haben das angenommen und am Dienstag sowie Mittwoch super trainiert", sagt Zorniger.

+++ Los geht's +++

Zorniger ist da, es kann also losgehen.

+++ Zorniger lässt noch auf sich warten +++

Der Platz auf dem Podium ist noch leer, doch es kann sich nur noch um wenige Sekunden handeln ...

+++ Bayern-PK beendet +++

Das war's aus München. Hier geht es gleich weiter mit den Pressekonferenzen aus Stuttgart und Leverkusen.

+++ Guardiola widerspricht Beckenbauer +++

Die Kritik von Franz Beckenbauer an Arturo Vidal nach dem Spiel in Piräus will Guardiola so nicht stehen lassen: "Ich möchte Herrn Beckenbauer widersprechen. Vidal ist sehr wichtig für uns und er wird noch wichtiger werden. Statistiken interessieren mich nicht."

+++ Unbequeme Lilien +++

"Darmstadt ist ein sehr unangenehmer Gegner. Sie stehen kompakt und sind zweikampfstark", sagt Guardiola.

+++ Guardiola über das Oktoberfest +++

"Ich freue mich auf die Wiesn. Ich finde es schön, wie alle angezogen sind. Möglicherweise werden ich auch einen Tag mit meiner Familie dort hingehen", sagt Guardiola.

+++ Erste Fragerunde beendet +++

In jedem Moment geht es dann weiter mit der PK für die TV-Journalisten.

+++ Rafinha zurück in der Selecao +++

Rafinha wurde für die brasilianische Nationalmannschaft nominiert - sehr zur Freude von Guardiola: "Ich freue mich für ihn und hoffe, dass er gesund zurückkommt."

+++ Großer Respekt vor Darmstadt +++

"Sie haben in Leverkusen gewonnen, das haben wir zuletzt nicht geschafft. Ich habe Riesenrespekt vor Darmstadt, das wird eine große Aufgabe für uns", sagt Guardiola.

+++ Wie steht es um die angeschlagenen Spieler? +++

"Robert Lewandowski, Xabi Alonso und Arturo Vidal haben keine schlimmen Verletzungen, aber ich weiß nicht, ob sie gegen Darmstadt spielen können", sagt Guardiola.

+++ Guardiola hat Platz genommen +++

Dann kann es also losgehen ...

+++ Zwei Fragerunden +++

Auch heute gibt es zwei getrennte PK-Termine für TV-Journalisten sowie Print- und Online-Reporter.

+++ Warten auf Guardiola +++

Die Journalisten stehen schon bereit, doch noch müssen sie sich wenige Minuten gedulden, bis sie ihre Fragen loswerden können.

+++ Holprige Landung +++

Der FC Bayern musste bei der Landung aus Athen eine Schrecksekunde überstehen. Der Flieger musste noch einmal durchstarten, ehe im zweiten Anlauf die Landung klappte. Den Schrecken werden die Münchner aber heute schon wieder aus den Kleidern geschüttelt haben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel