Video

Bayern-Star Xabi Alonso reagiert auf die gegen ihn erhobenen Vorwürfe wegen Steuerhinterziehung. Die Vorwürfe betreffen seine Zeit bei Real Madrid

Bayern-Star Xabi Alonso steht wegen des Vorwurfs der Steuerhinterziehung unter Druck. Die spanische Zeitung El Mundo berichtet, dass Alonso von 2010 bis 2012 die Einnahmen aus seinen Bildrechten nicht versteuert haben soll. Damals trug Alonso das Trikot von Real Madrid.

Der Weltmeister von 2010 reagierte jetzt auf die gegen ihn erhobenen Vorwürfe via Twitter.

Der Spanier twitterte dazu eine von seinen Anwälten verbreitete Erklärung, in der er betonte, dass er "immer jeder steuerlicher Verpflichtung nachgekommen" sei.

Zudem teilte Alonso mit, er habe die Steuerangelegenheiten mit "höchster Sorgfalt" behandelt und "transparent" dargestellt. Und jetzt werde er den Behörden bei ihren Ermittlungen zur Verfügung stehen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel