vergrößernverkleinern
1. FSV Mainz 05 v Borussia Dortmund - Bundesliga
Christian Heidel wird vom FC Schalke 04 umworben © Getty Images

Christian Heidel spielt die aktuelle Pleitenserie beim 1. FSV Mainz 05 mit Humor und Sarkasmus herunter. Die momentane Phase empfindet der umworbene Manager als normal.

Manager Christian Heidel hat mit beißender Ironie auf die jüngsten Rückschläge des 1. FSV Mainz 05 reagiert.

"Wir erleben das seit Jahren schon in Mainz. Wir sind abgestiegen und können auch gleich die Lizenz zurückgeben", sagte Heidel vor dem richtungsweisenden Spiel am Samstag (ab 15 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) bei Schlusslicht FC Augsburg.

Nach zwei Niederlagen in der Liga und dem überraschenden Pokal-Aus gegen Zweitligist 1860 München mahnte Heidel das Umfeld zur Ruhe. "Gäbe es diese Phasen nicht, würden wir regelmäßig im Europacup spielen. Diese Schwankungen unterscheiden uns von Mannschaften, die individuell und wirtschaftlich besser aufgestellt sind als wir", sagte Heidel.

Der angeblich von Schalke 04 umworbene Manager haderte zudem mit den Schiedsrichtern.

"Sehr viel Glück hatten wir mit den Entscheidungen zuletzt nicht. Jede 50:50-Entscheidung wurde gegen uns gepfiffen. Das würde ich mir umgekehrt wünschen", sagte Heidel, der zu seiner persönlichen Zukunft keine Aussagen machte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel