vergrößernverkleinern
Marcel Koller führte Österreich zur EM 2016
Marcel Koller führte Österreich zur EM 2016 © Getty Images

München und Kitzbühel - Die Borussia kann sich nach dem Abgang von Lucien Favre offenbar den nächsten Trainer aus der Schweiz vorstellen. Es soll ein Treffen mit Marcel Koller gegeben haben. Dessen Arbeitgeber will ihn aber nicht gehen lassen.

Nach dem Rücktritt von Trainer Lucien Favre verhandelt Borussia Mönchengladbach offenbar mit einem anderen Coach aus der Schweiz.

Sportdirektor Max Eberl soll sich nach Informationen des Schweizer Blick mit Marcel Koller zu ersten Gesprächen getroffen haben.

ÖFB-Chef will Koller nicht gehen lassen

ÖFB-Chef Leopold Windnter hat keine große Lust, seinen Trainer zu verlieren. Zu SPORT1 sagte der 65-Jährige beim Camp Beckenbauer: "Wir werden uns nach dem Ende der Quali-Spiele zusammensetzen. Aber wollen mit Koller verlängern und haben gute Argumente", sagt Windtner.

Und geht ins Detail: "Es gibt Interesse von mehren Seiten, das ist uns bewusst - und es ist die logische Konsequenz aus dem Erfolg. Aber Koller schätzt Österreich und die Österreicher tragen Koller auf Händen. Ich glaube auch das Ziel, zur WM zu fahren, das hat einiges an Erotik. Von daher bin ich zuversichtlich."

Koller schaffte mit dem Team die Qualifikation für die EM in Frankreich. Unwahrscheinlich, dass der Verband den 54-Jährigen vor dem Turnier ziehen lässt.

Gladbach wird derzeit von Interimstrainer Andre Schubert betreut. Mit ihm gewann die "Fohlen" die letzten drei Bundesligaspiele in Folge.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel