Video

München - Der Coach des Hamburger SV stimmt bei SPORT1 in den Lobgesang auf die grandiosen Leistungen des FC Bayern mit ein. Für Deutschland sei die Überlegenheit sogar positiv.

Für Bruno Labbadia hat die Überlegenheit des FC Bayern nicht nur negative Seiten. "Für Deutschland ist das natürlich sensationell", sagte der Trainer des Hamburger SV im Interview mit SPORT1 und erklärte:

"Früher hat man nach Barcelona geguckt, heute schaut man nach München. Das hat sich der Verein erarbeitet."

Der 49-Jährige zeigte sich darüber hinaus begeistert von den Leistungen und der Spieleweise der Münchner.

"Der FC Bayern hat eine Mannschaft, die fast schon selbst entscheidet, ob sie nicht Champions-League-Sieger wird. So gut ist Bayern aufgestellt", schwärmte Labbadia, schränkte jedoch ein: "Für uns Gegner und die Bundesliga ist das natürlich nicht so schön."

In naher Zukunft sieht er auf nationaler Ebene keine wirkliche Konkurrenz für den deutschen Meister. "Es ist nicht so einfach, die Lücke zu schließen, weil sie in den letzten Jahren einfach extrem viel Gutes gemacht haben. Sie haben so viele gute Spieler geholt, dass sie eine Übermacht haben", so Labbadia weiter: "Den Meisterschaftskampf wünscht man sich ein bisschen anders."

Nach der 5:1-Gala gegen Borussia Dortmund hat Bayern bereits sieben Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel