Video

Trainer Dirk Schuster kann sich nach seiner Zeit bei Darmstadt 98 ein Engagement bei einem größeren Klub vorstellen. Zudem lüftet er im Volkswagen Doppelpass das Erfolgsgeheimnis der Lilien.

Trainer Dirk Schuster kann sich nach seiner Zeit bei Bundesliga-Aufsteiger Darmstadt 98 ein Engagement bei einem größeren Klub vorstellen.

"Als Spieler und als Trainer willst du immer das Höchste erreichen. Als Spieler Nationalspieler sein. Das habe ich erreicht. Als Trainer irgendwann mal in der Bundeliga ankommen - hat auch geklappt", sagte Schuster im Volkswagen Doppelpass auf SPORT1.

Und weiter: "Man wünscht sich natürlich auch, dass es noch ein Stückchen weiter nach oben geht. Dass man sich selbst weiterentwickelt und man irgendwann auch mal einen Verein trainieren wird, der vielleicht höhere Ambitionen hat als Darmstadt."

Schuster erklärt Erfolgsrezept

In dieser Saison sammelte der 47-Jährige mit den Lilien nach acht Spieltagen bereits zehn Punkte. Der verdiente Lohn: Platz zehn in der Tabelle. Ein Zwischenstand, der dem Aufsteiger vor der Saison wohl kaum einer zugetraut hätte.

Die Gründe für den gelungenen Start hat Schuster auch parat. "Die ganze Stadt ist im Lilien-Wahnsinn. Die Mannschaft hat ein riesengroßes Herz und kommt auch immer wieder zurück. Ich habe es vor dem Bielefeld-Spiel in der Relegation zur 2. Bundesliga mal gesagt: Man sollte uns immer erst abschreiben, wenn wir unter der Dusche stehen. Deshalb geben wir immer alles."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel