vergrößernverkleinern
David Alaba glaubt an seinen Kollegen Robert Lewandowski
David Alaba glaubt an seinen Kollegen Robert Lewandowski © Getty Images

David Alaba kann sich vorstellen, dass Robert Lewandowski diese Saison mehr als 40 Tore schießt. Javi Martinez adelt erneut seinen Abwehr-Kollegen Jerome Boateng.

David Alaba traut seinem Bayern-Kollegen Robert Lewandowski zu, den Tor-Rekord von Gerd Müller zu knacken.

"40 Tore ist eine Marke, aber bei ihm ist alles möglich", sagte Alaba vor dem Gastspiel der Bayern bei Werder Bremen am Samstag (ab 15 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER).

Lewandowski hat nach acht Bundesligaspieltagen bereits zwölf Tore auf seinem Konto. Lewandowski rüttelt damit am Bestwert des "Bombers der Nation": 1972 schoss Müller 40 Tore in einer Bundesligasaison. Eine Marke, die danach nie mehr erreicht wurde.

Rechnet man nun Lewandowskis bisherige Quote hoch, könnte er Müllers 40 Tore in dieser Spielzeit noch übertreffen.

Neben Alaba nahm auch Javi Martinez an der Presserunde in München teil. Er adelte erneut seinen Abwehr-Kollegen Jerome Boateng, den er schon zuvor als weltbesten Verteidiger bezeichnet hatte.

Nun sagte der Spanier über den Weltmeister: "Jerome hat den besten ersten Pass aller Innenverteidiger auf der Welt."

Er selbst sieht sich nach langer Verletzungspause noch nicht komplett fit, fühlt sich aber gut: "Vielleicht nicht hundert Prozent, aber fast. Ich fühle mich schnell, stark, konzentriert - gut!"

In der Abwehr des Rekordmeisters könnte der nächste Hochkaräter bald wieder zur Verfügung stehen: Holger Badstuber stieg nach langer Pause wieder ins Mannschaftstraining ein. Franck Ribery muss dagegen eine Erkältung auskurieren.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel