Video

Nach sieben Monaten Verletzungspause absolviert der Mittelfeldstar des FC Bayern eine erste kurze Laufeinheit - und tritt danach sogar schon wieder gegen den Ball.

Die Leidenszeit von Franck Ribery neigt sich anscheinend dem Ende zu. Der Mittelfeldstar des FC Bayern hat am Mittwoch nach sieben Monaten Verletzungspause eine erste kurze Laufeinheit absolviert.

Der Franzose drehte nach dem Mannschaftstraining einige Runden mit dem neuen Reha-Trainer Andreas Schlumberger.

Danach hat er sogar schon gegen einige Bälle getreten, die noch am Spielfeldrand lagen.

Ribery wurde zuletzt von einer langwierigen Knochenhautentzündung im rechten Sprunggelenk geplagt. Wann der 32-Jährige endgültig wieder einsatzfähig ist, steht noch nicht fest.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel