vergrößernverkleinern
Benedikt Höwedes von Schalke 04
Benedikt Höwedes (M.) hat sich wohl die Hand gebrochen © Getty Images

Beim 1:1 zwischen dem FC Schalke und dem FC Ingolstadt hat sich Benedikt Höwedes möglicherweise einen Bruch der rechten Hand zugezogen.

"Ich denke, dass sie gebrochen ist", sagte der S04-Kapitän bereits kurz nach dem Schlusspfiff. Der Weltmeister wurde in der 72. Minute von Lukas Hinterseer rüde umgerempelt, trotz Schmerzen an der Hand hielt der 27-Jährige aber bis zum Schluss durch.

In der Kabine wurde seine Hand dann dick einbandagiert.

Eine Zwangspause könnte Höwedes dennoch erspart bleiben. Sollte sich Höwedes' Befürchtung bestätigen, könnte der Abwehrspieler in den kommenden wichtigen Spielen mit einer Schiene auflaufen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel