Video

Nach der Gala des FC Bayern gegen Borussia Dortmund gerät Franz Beckenbauer über die Arbeit von Pep Guardiola ins Schwärmen. Er legt dem Spanier einen Verbleib nahe.

Franz Beckenbauer hat sich für den Verbleib von Trainer Pep Guardiola beim FC Bayern über dessen Vertragsende Ende Juni 2016 hinaus ausgesprochen.

"Was zusammengehört, soll man nicht trennen. Ich habe ihm gesagt, dass ich froh wäre, wenn er bleibt. Das hat er zur Kenntnis genommen", sagte der Fußball-Experte nach dem 5:1-Sieg der Münchner gegen Borussia Dortmund bei Sky und ergänzte: "Es passt einfach zusammen."

Zudem lobte Beckenbauer die Arbeitsweise des Spaniers: "Er ist sehr gesprächig, witzig. Sein Training ist eine Show. Die Spieler könnten auch mit verbundenen Augen den Mitspieler finden."

Guardiola ist maßgeblich für die Dominanz des deutschen Rekordmeisters in der laufenden Saison verantwortlich. Zuletzt schwärmten unter anderem bereits Ottmar Hitzfeld bei SPORT1 und Thomas Tuchel von den Fähigkeiten des ehemaligen Trainers des FC Barcelona.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel