vergrößernverkleinern
Christoph Daum war bis März 2014 Trainer bei Bursaspor
Christoph Daum war zuletzt als Trainer beim türkischen Erstligisten Bursaspor tätig © Getty Images

Nach der Entlassung von Alexander Zorniger wird angeblich auch Christoph Daum beim VfB Stuttgart gehandelt. Bei SPORT1 äußert sich der ehemalige VfB-Coach zu dem Gerücht.

Trainer Christoph Daum hat bei SPORT1 dementiert, sich als Nachfolger von Alexander Zorniger beim VfB Stuttgart selbst ins Gespräch gebracht zu haben.

"Ich habe zu keiner Zeit eine Äußerung in dieser Richtung getätigt", sagte der 62-Jährige. "Es ist weder mein Stil noch meine Intention mich irgendwo zu empfehlen."

Zuvor hatte die Sport Bild von einem angeblichen Interesse Daums an einem Job beim VfB berichtet. "Robin Dutt kann mich jederzeit anrufen, ich würde abheben", wurde Daum zitiert.

Auf Anfrage eines VfB-Mitglieds habe Daum vor Monaten seine Telefonnummer "wegen einer Auskunft" an VfB-Sportdirektor Dutt weitergeben lassen. "Dies habe ich damals zugesagt und jetzt lediglich bestätigt, dass Robin Dutt meine Telefonnummer hat", sagte Daum zu SPORT1. "Nicht mehr und nicht weniger. Alle anderen Darstellungen sind Interpretationen, für die ich nicht verantwortlich bin."

Mit dem VfB Stuttgart, bei dem er von November 1990 bis Dezember 1993 auf der Bank saß, wurde Daum 1992 deutscher Meister. In der Bundesliga arbeitete der frühere Kölner Trainer zuletzt 2011 für Eintracht Frankfurt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel