Video

In den letzten Jahren hatten die Bayern in der Winterpause nur ein Ziel - Katar. Für das kommende Wintertrainingslager hat der FCB wohl eine Überraschung parat.

Beim FC Bayern deutet sich ein Novum an: Nach SPORT1-Informationen gibt es beim Rekordmeister konkrete Überlegungen, auf ein Wintertrainingslager im Ausland zu verzichten und stattdessen die Rückrundenvorbereitung komplett an der heimischen Säbener Straße zu absolvieren.

Eigentlich wollte der FCB Anfang Januar nach Florida reisen, doch die dortigen Trainingsplätze sind in so schlechtem Zustand, dass man sich dagegen entschieden hat. Ein erneuter Trip nach Katar, wo die Münchner in den vergangenen fünf Jahren weilten, ist aktuell kein Thema.

Alternativen dazu gibt es offenbar nicht, da die Reiselogistik in den verbleibenden Wochen auch nicht so einfach umzusetzen wäre. Zudem war das Wetter in Deutschland in den letzten Jahren Anfang Januar gemessen an der Jahreszeit immer so gut, dass ein Übungsprogramm problemlos in München umzusetzen gewesen wäre. Ganz abgesehen von der perfekten Infrastruktur am eigenen Vereinsgelände.

Problematisch dürfte es allerdings werden, wenn es doch zu einem heftigen Wintereinbruch kommen würde. Abgesehen von der Tatsache, dass ein Verzicht auf eine Tour ins Ausland natürlich den Bestrebungen nach mehr internationaler Aufmerksamkeit entgegenlaufen würde.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel