vergrößernverkleinern
Michael Frontzeck genießt weiterhin das Vertrauen von Hannovers Präsident Martin Kind
Michael Frontzeck genießt weiterhin das Vertrauen von Hannovers Präsident Martin Kind © Getty Images

In Hannover spricht Präsident Martin Kind Klartext. Trainer Michael Frontzeck steht nicht zur Diskussion und darf im Winter sogar auf Shoppingtour gehen.

Trainer Michael Frontzeck von Hannover 96 hat nach der siebten Saisonniederlage Rückendeckung vom Präsidenten Martin Kind bekommen.

"Michael Frontzeck hat das Vertrauen", sagte der 71-Jährige der Bild: "Er weiß, dass wir mit der Leistung nicht zufrieden sind. Er ist es auch nicht. Deshalb treiben wir jetzt die Planungen für die Rückrunde voran, um gemeinsam die Ziele zu erreichen."

Dabei habe sich die sportliche Führung mit Geschäftsführer Martin Bader und dem Sportlichen Leiter Christian Möckel gemeinsam mit Kind und Frontzeck auf die geplante Verpflichtung dreier Neuzugänge verständigt.

"Mittelfeld und Offensive sind die Schwerpunkte. Und unsere Viererkette ist auch nicht so stabil", sagte Kind. Nach der 1:3-Niederlage gegen Hertha BSC am Freitag stehen die 96er mit elf Punkten auf Platz 15.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel