vergrößernverkleinern
Philipp Lahm (l.) ist der Kapitän im Team von Trainer Pep Guardiola
Philipp Lahm (l.) ist der Kapitän im Team von Trainer Pep Guardiola © Getty Images

Philipp Lahm geht davon aus, dass der FC Bayern bei einem Abgang von Pep Guardiola einen Top-Trainer verpflichten würde. Die Ziele des Klubs würden auch die gleichen bleiben.

Kapitän Philipp Lahm glaubt, dass der FC Bayern auch bei einem Abgang von Coach Pep Guardiola auf der Trainerbank weiter sehr gut besetzt wäre.

"Wenn Guardiola irgendwann mal geht, kommt sicher wieder ein exzellenter Trainer", sagte Lahm dem kicker.

"Müssen abwarten"

Guardiola habe ihn nicht in seine Zukunftspläne eingeweiht erklärte Lahm. "Wir müssen erst abwarten was passiert", meinte der 32-Jährige.

Auf die Frage, ob der Trainer anderswo eine verheißungsvollere Aufgabe finden könne, antwortete der Weltmeister: "Ich kann es mir nicht vorstellen."

Lahm hatte zuvor bereits erklärt, dass sich das Team freuen würde, wenn Guardiola seinen Vertrag beim Rekordmeister verlängern würde.

"Kann sicher Ärger geben"

Im Falle eines Weggang des Spaniers würde es im Hinblick auf den angestrebten Champions-League-Titel aber nicht zu einem Bruch bei den Münchnern kommen, glaubt er.

"Einen Bruch kann ich mir nicht vorstellen, weil jeder Spieler diesen großen Titel holen will. Wir haben gemeinsame Ziele", sagte Lahm.

Arjen Robben kehrte nach Verletzungspause bereits in den Bayern-Kader zurück, auch der langzeitverletzte Franck Ribery soll bald wieder fit sein.

Lahm kann sich vorstellen, dass es Ärger geben könnte, wenn die Superstars auf der Bank Platz nehmen müssen: "Es kann sicher Ärger geben. Aber wir sagen doch vor jeder Saison, dass der Kader besser wurde."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel