vergrößernverkleinern
Borussia Dortmund Press Briefing On Annual Results
Hat gut Lachen: BVB-Boss Hans Joachim Watzke (l.) freut sich über gestiegene Umsätze © Getty Images

Borussia Dortmund kann im ersten Quartal den Umsatz ordentlich steigern - um fast 30 Prozent im Vorjahresvergleich. Beim Gewinn gibt es keine Veränderungen.

Das börsennotierte Bundesligist Borussia Dortmund hat seine Konzern-Umsatzerlöse im ersten Quartal des laufenden Geschäftjahres um 28,6 Prozent auf 90,0 Millionen Euro (Vorjahr: 70,0 Mio.) gesteigert.

Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen beträgt wie im Vorjahr 13,9 Prozent.

Das Eigenkapital des BVB beläuft sich inklusive des Stadions derzeit auf 280,4 Millionen Euro. Die liquiden Mittel lagen beim Stichtag 30. September bei 47,6 Millionen Euro.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel