Video

Der als Zorniger-Nachfolger gehandelte Magath äußert sich zurückhaltend über eine vermeintliche Rückkehr zum VfB Stuttgart. Die Probleme der Schwaben überraschen ihn.

Felix Magath hat sich zurückhalten über eine vermeintliche Rückkehr als Trainer zum VfB Stuttgart geäußert.

Bei einer Veranstaltung in München sagte er am Mittwochabend: "Es gibt in der Bundesliga viele, die meinen Namen ins Spiel bringen. Ich habe dort keine Aktien."

Magath machte jedoch keinen Hehl daraus, dass er von dem Saisonverlauf der Stuttgarter negativ überrascht ist. "Ich hatte hohe Erwartungen in den VfB. Ich habe sie vor der Saison auf Platz sechs getippt", sagte er. 

Der Tabellen-16. Stuttgart hatte sich nach nur zehn Spielen aus 13 Spielen von Trainer Alexander Zorniger getrennt, der erst im Sommer gekommen war.

Als vielversprechende Kandidaten auf seine Nachfolge gelten unter anderem Lucien Favre, Tayfun Korkut und Jos Luhukay.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel