Video

Sportchef Rudi Völler von Bayer Leverkusen hat sich nach den jüngsten Verbalattacken zu einer Aussprache mit Vertretern der aktiven Fanszene getroffen. Dies berichten Kölner Medien.

Beim Treffen am Montag in einer Fankneipe nahe der BayArena soll auch der Fan anwesend gewesen sein, den Völler nach dem 1:1 bei BATE Borissow in der vergangenen Woche am Flughafen in Minsk als "Pisser" beleidigt haben soll.

"Rudi und der Herr haben darüber gesprochen und den Vorfall aus dem Weg geräumt", sagte Fan-Direktor Meinolf Sprink dem Express. Die Gesprächsatmosphäre sei angenehm und konstruktiv gewesen. "Wir üben jetzt den Schulterschluss", so Völler.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel