vergrößernverkleinern
FC AUGSBURG-Sascha Mölders
Sascha Mölders steht noch bis 2017 beim FC Augsburg unter Vertrag © Getty

Der Stürmer des FC Augsburg reagiert mit Unverständnis auf seine angebliche Ausmusterung. Als Reaktion darauf macht sich der 30-Jährige Gedanken über seine Zukunft.

Stürmer Sascha Mölders hat mit Unverständnis auf seine angebliche Ausmusterung beim FC Augsburg reagiert.

"Ich weiß nur, dass ich außen vor bin und alles ganz anders läuft, als ich es mir vorgestellt habe", sagte Mölders der Sport Bild. Den offiziellen Grund, er fehle verletzungsbedingt, bezeichnete Mölders als "Quatsch".

Der 30-Jährige kam in dieser Saison in der Bundesliga nur zu vier Kurzeinsätzen.

Dass er nicht mehr Einsatzzeiten bekommen hat, ist seiner Meinung nach darauf zurückzuführen, dass er sich im vergangenen Sommer nicht verkaufen lassen wollte.

Mittlerweile hat er seine Einstellung diesbezüglich überdacht. "Ich wollte hier meine Karriere beenden. Doch so kann es nicht weitergehen", sagte Mölders, der noch bis 2017 beim FCA unter Vertrag steht. "Ich will noch drei, vier Jahre spielen. Die Situation ist natürlich so, dass ich mir jetzt alles anhöre."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel