vergrößernverkleinern
Borussia Moenchengladbach v Villarreal CF - UEFA Europa League
Dem Fan von Borussia Mönchengladbach geht es inzwischen besser © Getty Images

Ein am Stadion von Borussia Mönchengladbach schwer verletzter Fußball-Fan ist derzeit außer Lebensgefahr.

"Momentan ist das glücklicherweise so, das kann aber jederzeit wieder anders werden", sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch. Der 36-Jährige hatte am Sonntag kurz vor dem Anpfiff des Bundesliga-Spiels gegen Darmstadt 98 (3:2) hinter der Nordkurve von einem sieben Jahre jüngeren Borussia-Fan einen Tritt ins Gesicht erhalten.

Auch zum Tathergang gibt es neue Erkenntnisse. "Das spätere Opfer hatte eine Lage Bier geholt und diese verschüttet, unklar ist noch, ob absichtlich oder versehentlich. Der Tatverdächtige hat das abbekommen, und dann ist es zu diesem Tritt ins Gesicht gekommen", sagte der Polizeisprecher. Entgegen vorheriger Vermutungen habe das Opfer dabei nicht am Boden gelegen.

Der Verletzte musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik gebracht werden. Der Tatverdächtige wurde noch im Stadion festgenommen. Die Staatsanwaltschaft bewertet den Vorfall nach derzeitigem Ermittlungstand als versuchtes Tötungsdelikt. Eine Kommission der Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen eingeleitet.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel