vergrößernverkleinern
Die Verhandlung gegen einen Gladbach-Fan wurde zugelassen
Ein Fan von Borussia Mönchengladbach kämpft weiter um sein Leben © Getty Images

Ein am Wochenende verletzte Fan von Gladbach kämpft im Krankenhaus weiter um sein Leben. Gegen den Tatverdächtigen wird Haftbefehl erlassen. Ihm droht eine harte Strafe.

Der am Sonntag vor dem Bundesligaspiel zwischen Borussia Mönchengladbach und Darmstadt 98 (3:2) verletzte Fan befindet sich weiter in Lebensgefahr. Das teilte die Polizei Mönchengladbach am Montag mit.

Gegen den vermeintlichen Täter, der wie das Opfer der Borussia-Fanszene angehört, wurde Haftbefehl wegen versuchten Totschlags erlassen.

Laut Polizei soll der 29-jährige Tatverdächtige den sieben Jahre älteren Mann vor der Begegnung gegen den Kopf getreten haben, als dieser am Boden lag. Dabei habe der 36-Jährige lebensgefährliche Verletzungen erlitten.

Der Verletzte musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik gebracht werden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel