Video

Der FC Bayern verlängert die Verträge von gleich vier Stars. Auch der von Publikumsliebling Thomas Müller ist - wie bereits zuvor von SPORT1 berichtet - dabei.

Bayern München hat die international begehrten Weltmeister Thomas Müller und Jerome Boateng sowie zwei weitere Leistungsträger langfristig an sich gebunden.

Müller verlängerte - wie bereits zuvor von SPORT1 exklusiv berichtet -  seinen Vertrag bis 2021.

Genau wie Boateng und Javi Martinez. Xabi Alonso unterschrieb bis 2017. Das gaben die Münchner am Freitag bekannt.

"Stolz und glücklich"

"Ich habe das Gefühl und bin überzeugt, dass beim FC Bayern auch in den nächsten Jahren sehr erfolgreich Fußball gespielt werden kann. Ich bin stolz und glücklich, dass ich meinen Vertrag verlängert habe", sagte Müller.

Alonso sagte bei der Pressekonferenz am Freitag: "Ich freue mich, hier zu sein. Meine Familie und ich sind sehr zufrieden. Es ist eine Ehre. Das ist ein besonderer Klub, sehr familiär. Das habe ich von der ersten Minute an gespürt."

Auch Martinez zeigte sich glücklich: "Ich bin sehr froh und stolz, dass ich meinen Vertrag bis 2021 verlängert habe. Wir haben ein großartiges Team. München ist eine perfekte Stadt für einen Fußballprofi, hier haben die Menschen Respekt, alles passt", meinte der Spanier.

Boateng erklärte: "Ich bin zufrieden und froh, dass ich hier verlängern konnte, ich freue mich auf die nächsten Jahre und will weiter den großen Erfolg mit dem FC Bayern haben. Das ist ein großer Vertrag für mich, ich bin glücklich."

Rummenigge und Dreesen zufrieden

Auch die Führungsetage der Münchner ist zufrieden: "Wir sind froh, dass sich diese wichtigen Spieler langfristig gebunden haben", sagte der Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge: "Thomas, Jerome und Javi wissen, wie man Titel gewinnen kann, auch die Champions League. Mit ihnen erhält sich unsere Mannschaft auf lange Sicht Qualität und Stabilität."

Warme Worte gab es auch für Alonso: "Ich bin sehr zufrieden", sagte Finanzvorstand Jan-Christian Dreesen: "dass Xabi noch mindestens eineinhalb Jahre bei uns bleibt. Er ist mit seiner Erfahrung als Weltmeister und Champions-League-Sieger ein wichtiger Bestandteil des FC Bayern geworden. Wir haben in dieser Woche gute und harmonische Gespräche geführt."

Längstmöglicher Vertrag

Die Premiere-League-Klubs, allen voran Manchester United, haben bei Müller nach der Vertragsverlängerung endgültig das Nachsehen.

Mit dem neuen Fünfjahresvertrag wird die Maximaldauer ausgeschöpft.

Eine längere Vertragslaufzeit als fünf Jahre ist nach dem FIFA-Reglement nicht zulässig.

Aufstieg zum Top-Verdiener

Schon seit Sommer war der FC Bayern bemüht, den 26 Jahre alten Weltmeister zu halten.

"Als Fußballverein haben wir uns erlaubt, die Tür zuzumachen. Und diese Tür bleibt zu. Das kann ich allen versprechen", sprach Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge selbst bei den astronomischen Angeboten für Müller ein unmissverständliches Machtwort. So soll Manchester United über 100 Millionen Euro für den Offensivstar geboten haben.

Mit dem neuen Vertrag beim FC Bayern wird Müller zu den Top-Verdienern aufsteigen. Angeblich beläuft sich sein jährliches Gehalt auf 13,5 Millionen Euro.

Am 14. Spieltag erzielte der Weltmeister beim 2:0 gegen Hertha BSC seinen 13. Saisontreffer. Es war zugleich die Einstellung seines persönlichen Rekords aus der letzten Spielzeit. Zudem war das 1:0 bereits der vierte Führungstreffer durch Müller – das ist Ligarekord.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel