Video

Der Schalker Verteidiger meint, dass die Mannschaft von den Querelen um Horst Heldt beeinflusst wird. Er will das Thema schnell beiseitelegen.

Benedikt Höwedes vom FC Schalke 04 hat bei SPORT1 eine Klärung in der Manager-Frage bei seinem Verein gefordert.

"Es ist Thema in der Kabine. Keine Frage! Wir können das nicht beeinflussen als Spieler, aber man nimmt das unterbewusst mit. Und es wäre für alle gut, wenn das Thema schnell beiseitegelegt werden kann", sagte Höwedes.

Die Zukunft von Manager Horst Heldt ist nach wie vor ungeklärt. Sein Vertrag läuft am Saisonende aus, vermutlich wird Heldt nicht weiterbeschäftigt.

"Ich gehe davon aus, dass es einen Wechsel geben wird", hatte Heldt selbst dazu gesagt. Ein Nachfolger ist allerdings nicht gefunden. Davor war sogar immer wieder über eine vorzeitige Ablösung spekuliert worden. 

Höwedes meint, dass Klarheit der Mannschaft helfen würde.

Gleichzeitig zeigte sich der Abwehrspieler mit der Situation auf Schalke "insgesamt zufrieden". "Wir arbeiten gut mit dem neuen Trainer zusammen und haben die Leidenschaft zurück auf den Platz gebracht - das was Schalke 04 auszeichnet", sagte er.

Von der Ausbeute sei es bisher aber nur "mittelprächtig". Schalke liegt mit 21 Punkten derzeit auf Tabellenplatz acht.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel