vergrößernverkleinern
Borussia Dortmund v Qabala FK - UEFA Europa League
Marco Reus bleibt vom Verletzungspech verfolgt © Getty Images

Marco Reus bleibt vom Pech verfolgt. Nach der verletzungsbedingten Auswechslung gegen Frankfurt macht ein altes Leiden Probleme. Die Hinrunde ist wohl vorzeitig beendet.

Borussia Dortmund muss offenbar erneut wochenlang auf Marco Reus verzichten. Der Mittelfeldspieler musste beim 4:1 gegen Eintracht Frankfurt verletzt ausgewechselt werden.

Dabei soll laut Bild beim Flügelstürmer die alte Adduktoren-Verletzung aufgebrochen sein und ihm Schmerzen bereiten.

Immerhin soll bei einer Kernspin-Untersuchung kein Riss festgestellt worden sein.

In den letzten beiden Spielen vor der Hinrunde, im DFB-Pokal am Mittwoch beim FC Augsburg sowie in der Bundesliga am Samstag beim 1. FC Köln, wird Reus aber wohl trotzdem fehlen.

Zudem könnte auch die Vorbereitung auf die Rückrunde durch die Verletzung beeinträchtigt sein.

Die Dortmunder äußerten sich noch nicht zur Schwere der Verletzung. "Er hat Schmerzen im Adduktorenbereich. Das ist ein großer Wermutstropfen", hatte Trainer Thomas Tuchel nach dem Frankfurt-Spiel gesagt.

Die Auswechslung von Reus ist das jüngste Kapitel in einer langen Verletzungshistorie: Allein in der Hinrunde verpasste der 26-Jährige wegen diversen Beschwerden sechs Spiele.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel