vergrößernverkleinern
Borussia Moenchengladbach v FC Bayern Muenchen - Bundesliga
So fühlt sich also eine Niederlage in der Bundesliga an © Getty Images

In Spanien, England, Italien und Frankreich ist die Überraschung groß über Bayerns Pleite in Gladbach. Die Schadenfreude schimmert durch jede Zeile. Die Pressestimmen Europas.

Als letzte Top-Mannschaft in Europa hat es den FC Bayern erwischt mit der ersten Liga-Niederlage dieser Saison. Zum Erstaunen der Presse des Kontinents.

SPORT1 fasst die wichtigsten Reaktionen zusammen:

Corriere dello Sport: "Bayern München macht plumps! Krachendes Bayern. Guardiolas Mannschaft kassiert im Hause von Borussia Mönchengladbach drei Tore und verliert am 15. Spieltag ihre erste Partie in der Bundesliga."

Gazzetta dello Sport: "Bayern tut der erste K.o. weh. Super-Gladbach gewinnt 3:1. Nach 49 Spielen ist auch Pep Guardiola hingefallen."

The Guardian: "Der deutsche Meister fällt in sich zusammen und kassiert seine erste Niederlage. Bayern war die bessere Mannschaft in der ersten Halbzeit, obwohl die Mannschaft immer wieder hinten schlief und ihre sonst übliche Schnelligkeit auf den Flügeln ohne Arjen Robben und Douglas Costa vermissen ließ. Gladbach gab aber nicht klein bei und konterte den Gegner aus."

Daily Mail: "Pep Guardiolas Mannschaft erleidet eine Schock-Niederlage, bei der Ribery der Anschlusstreffer gelingt.

Marca: "Bayern sticht auf Knochen (ein Begriff aus dem Stierkampf, Anm.d.Red.). Gladbach bricht die Siegesserie von Pep Guardiolas Bayern und gewinnt klar 3:1."

Mundo Deportivo: "Gladbach stürzt Guardiolas Bayern. Riberys Rückkehr und sein Tor sind die einzigen guten Nachrichten für Peps Männer."

L'Equipe: "Absturz für die Bayern. Der despotische Spitzenreiter der Bundesliga gibt auf dem Rasen von Borussia Mönchengladbach nach."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel