Video

BVB-Trainer Thomas Tuchel äußert sich zurückhaltend zu möglichen Aktivitäten auf dem Transfermarkt. Veränderungen im Kader schließt der 42-Jährige aber nicht gänzlich aus.

Trainer Thomas Tuchel von Borussia Dortmund hat sich zurückhaltend zu möglichen Transfers in der Winterpause geäußert.

"Ich bin kein Freund von Wintertransfers", sagte Tuchel auf der Pressekonferenz vor dem letzten Hinrundenspiel des BVB beim 1. FC Köln am Samstag (ab 15 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER).

"Ich fände es gut, wenn wir mit der gleichen Konstellation in die Rückrunde gehen. Ich bin mit der aktuellen Kadergröße sehr zufrieden", ergänzte Tuchel.

"Bin nicht blauäugig"

Veränderungen im Kader wollte der 42-Jährige jedoch nicht gänzlich ausschließen. "Ich bin nicht blauäugig", sagte Tuchel, denn er wisse, "dass nicht alle zufrieden sind".

Zuletzt gab es Gerüchte über einen Abgang von Innenverteidiger Neven Subotic. Der Serbe büßte unter Tuchel seinen Status als Stammspieler ein und kam - allerdings auch wegen Verletzungsproblemen - nur zu zwei Bundesligaeinsätzen in der Hinrunde.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel