vergrößernverkleinern
Viktor Skripnik will Werder Bremen vor dem Abstieg retten
Viktor Skripnik ist mit Werder Bremen bei Eintracht Frankfurt gefordert © Getty Images

Für Bremen steht zum Hinrundenabschluss bei Eintracht Frankfurt viel auf dem Spiel. Der Trainer hofft auf den Einsatz seines Kapitäns - und die starke Auswärtsbilanz.

Für Werder Bremens Trainer Viktor Skripnik ist das letzte Hinrundenspiel am Samstag bei Eintracht Frankfurt "ein Mini-Finale".

"Wir könnten nach einer Niederlage erstmals in dieser Saison in die Abstiegszone abrutschen, das wollen wir unbedingt verhindern", sagte der Coach zwei Tage nach dem 4:3-Erfolg im DFB-Pokal bei Borussia Mönchengladbach.

Hoffnung mache ihm aber die gute Bilanz der Hanseaten auf fremden Plätzen: "Immerhin haben wir schon elf Auswärtspunkte geholt."

Wegen Oberschenkelproblemen steht bei den Norddeutschen hinter dem Einsatz von Mannschaftskapitän Clemens Fritz noch ein Fragezeichen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel