vergrößern verkleinern
Filip Mladenovic (l.) stand zuletzt bei BATE Borissow unter Vertrag
Filip Mladenovic (l.) stand zuletzt bei BATE Borissow unter Vertrag © Getty Images

Der 1. FC Köln verstärkt sich in der Defensive. Der serbische Nationalspieler Filip Mladenovic kommt von BATE Borissow. Geschäftsführer Jörg Schmadtke ist zufrieden.

Der 1. FC Köln hat den serbischen Nationalspieler Filip Mladenovic vom weißrussischen Meister BATE Borissow verpflichtet.

Der 24 Jahre alte Linksverteidiger unterschrieb einen Vertrag bis zum 30. Juni 2019 und stand beim Training am Dienstag bereits auf dem Platz.  Über die Transfermodalitäten vereinbarten beide Vereine Stillschweigen, die Ablöse soll bei etwa 1,5 Millionen Euro liegen.

Mladenovic hatte in Borissow noch einen Vertrag bis 2019 und war den Kölner Bossen in den Champions-League-Spielen gegen Bayer Leverkusen (1:4 und 1:1) aufgefallen.

Er ist als Backup für Nationalspieler Jonas Hector (25) eingeplant, kann aber auch im linken offensiven Mittelfeld spielen.  

"Mit Filip Mladenovic komplettieren wir unseren Kader. Er ist ein international erfahrener und läuferisch starker Linksverteidiger", sagte FC-Geschäftsführer Jörg Schmadtke.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel