vergrößernverkleinern
Michael Zorc ist Sportdirektor von Borussia Dortmund
Michael Zorc ist Sportdirektor von Borussia Dortmund © Getty Images

Borussia Dortmunds Sportdirektor will das angebliche Interesse am Mittelfeldstar des 1. FSV Mainz 05 nicht kommentieren. Dennoch suche man nach wie vor nach Verstärkungen.

Borussia Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc hat die Gerüchte über ein Interesse an Yunus Malli vom 1. FSV Mainz 05 abgewiegelt.

"Yunus Malli ist ein Spieler von Mainz 05, insofern verbietet es sich uns, das zu kommentieren", blockte der 53-Jährige das Thema bei SPORT1 ab.

Der ehemalige Profi erklärte aber auch: "An guten Spielern sind wir immer interessiert."

Man sei deshalb nach wie vor auf der Suche nach Verstärkungen: "Wir wollen die Leistungsdichte bei uns noch erhöhen. Wir haben auch ganz klare Vorstellungen. Wenn sich das unter vernünftigen, insbesondere auch finanziellen Bedingungen realisieren lässt, werden wir das tun. Wir werden aber keine Lückenfüller-Lösungen machen, nur um uns quantitativ besser aufzustellen", so Zorc.

Mit Jonas Hofmann (Borussia Mönchengladbach) und Adnan Januzaj (Manchester United) hat der Tabellenzweite in diesem Winter schon zwei Profis abgegeben, aber noch keinen Neuzugang verpflichtet.

Malli kennt BVB-Trainer Thomas Tuchel bereits aus gemeinsamen Tagen bei den Rheinhessen.

FSV-Coach Martin Schmidt hatte zuletzt erklärt, der Mittelfeldspieler werde beim Rückrundenstart der Mainzer am Samstag beim FC Ingolstadt auf alle Fälle in der Startelf stehen.

Alle Bundesligaspiele gibt es live und kostenlos in unserem Sportradio SPORT1.fm

Entweder mit der kostenlosen SPORT1.fm-App oder auf www.sport1.fm.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel