Video

Der Nachfolger von Pep Guardiola auf der Trainerbank des FC Bayern berichtet SPORT1 von einer speziellen Vereinbarung zwischen ihm und dem Rekordmeister.

Carlo Ancelotti hat sich bis zum Sommer ein Schweigegelübde auferlegt. Der 56 Jahre alte Fußballlehrer habe mit den Verantwortlichen des FC Bayern vereinbart, vor seinem Dienstantritt am 1. Juli keine Interviews zu geben, erklärte der Italiener SPORT1 höflich, aber eindeutig.

Zur neuen Saison übernimmt Ancelotti den Rekordmeister und wird Nachfolger von Pep Guardiola, der seinen Vertrag bei den Münchnern nach drei Jahren Amtszeit nicht verlängert hatte. Ancelotti hat bei den Bayern einen bis zum 30. Juni 2019 datierten Vertrag unterschrieben.

Er übernahm zur Saison 2013/2014 den spanischen Rekordmeister Real Madrid von Jose Mourinho und gewann mit den Königlichen auf Anhieb die Champions League. Nach dem zweiten Jahr war allerdings Schluss für Ancelotti.

Einen Tag nach dem Ende der Saison 2014/2015 trennte sich der Verein von ihm, nachdem man in der Liga mit zwei Punkten Rückstand auf den Erzrivalen FC Barcelona lediglich Vizemeister wurde und in der Copa del Rey im Achtelfinale gegen Atletico Madrid sowie in der Champions League im Halbfinale gegen Juventus Turin ausgeschieden war.

Ancelotti ist der zweite Trainer hinter dem Engländer Bob Paisley, der dreimal die begehrte Trophäe in der Königsklasse gewann.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel