vergrößernverkleinern
Max Meyer im Lamborghini
Max Meyer zerlegte während des Urlaubs in Miami einen geliehenen Lamborghini © imago

Max Meyer vom FC Schalke 04 verliert im Urlaub in Miami die Kontrolle über sein geliehenes Luxus-Auto und crasht. Der Schaden ist immens, das Bußgeld dagegen lächerlich.

Max Meyer (20) vom FC Schalke 04 hat bei einem Unfall in einem geliehenen Lamborghini einen Schaden von 400.000 Euro verursacht.

Thorsten Weck, Berater des Jungstars, bestätigte der Bild: "Ja, Max hatte in Miami leider einen Lamborghini-Unfall. Glücklicherweise wurde niemand ernsthaft verletzt. Allerdings entstand erheblicher Sachschaden."

Meyer war demnach während des Winter-Urlaubs in Miami am 3. Januar unterwegs, als er bei plötzlich einsetzendem Regen die Kontrolle über die Luxus-Karosse (Sonderedition, Wert: 600 000 Euro/750 PS) verlor, in die Leitplanke prallte und zudem ein weiteres Fahrzeug touchierte.

Meyer soll allerdings weder zu schnell unterwegs gewesen sein, noch unter Alkoholeinfluss gestanden haben.

Dank Vollkasko-Versicherung muss Meyer trotz des großen Schadens bloß 2000 Euro Selbstbeteiligung zahlen, überdies verhängte die örtliche Polizei ein Bußgeld von 30 US-Dollar (28 Euro).

"Wir haben einen Anwalt eingeschaltet, der sich mit diesem Vorgang befasst. Der ist aber noch nicht abgeschlossen", ergänzte Berater Weck.

Sanktionen von Schalke muss Meyer wohl nicht befürchten.

Alle Bundesligaspiele gibt es live und kostenlos in unserem Sportradio SPORT1.fm

Entweder mit der kostenlosen SPORT1.fm-App oder auf www.sport1.fm.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel