vergrößernverkleinern
Kevin Großkreutz
Kevin Großkreutz wechselte von Galatasaray Istanbul zum VfB Stuttgart © Getty Images

Ehemalige Spieler des VfB Stuttgart begrüßen den Wechsel des ehemaligen Dortmunders Kevin Großkreutz zu den Schwaben. Insbesondere seine Mentalität sei wertvoll.

Fußball-Weltmeister und Klub-Ikone Guido Buchwald glaubt, dass Kevin Großkreutz dem VfB Stuttgart im Kampf um den Klassenerhalt eine große Hilfe sein kann.

"Er ist einer, der ein Gewinner-Gen in sich hat und kämpft bis zum umfallen", sagte der 54-Jährige beim Mercedes-Benz JuniorCup (LIVE auf SPORT1) im Sindelfinger Glaspalast bei SPORT1: "Ich bin überzeugt davon, dass Kevin das zeigt, was man von ihm erwartet."

Auch Karlheinz Förster befürwortet den unmittelbar bevorstehenden Wechsel des Weltmeisters. "Natürlich kann man sich nie sicher sein, aber ich glaube, dass es funktionieren kann. Wenn er an die Leistungen in Dortmund unter Jürgen Klopp anknüpfen kann, dann wird er auch dem VfB weiterhelfen."

Ein weiterer ehemaliger Akteur des VfB streicht den Charakter des ehemaligen Galatasaray-Profis heraus. "Er ist ein Spieler, der ein bisschen aneckt. So ein Typ, der Ecken und Kanten hat, ist nie verkehrt. Er kann seine Art und seine Mentalität einbringen. Man muss nicht immer lieb Kind sein, es braucht auch ein paar kernige Burschen. Gerad, wenn es darum geht, die Klasse zu halten", sagte Andreas Müller bei SPORT1.

Großkreutz hatte beim Tabellen-15. der Bundesliga bereits am Sonntag den Medizincheck absolviert, lediglich eine Bestätigung steht noch aus.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel