vergrößernverkleinern
Hans-Joachim Watzke ist Geschäftsführer von Borussia Dortmund
Hans-Joachim Watzke bemüht sich darum, die Verträge dreier Stars zu verlängern © Getty Images

Borussia Dortmund geht das Risiko eines ablösefreien Abgangs ein, damit nicht gleich drei Stars gleichzeitig den Verein verlassen. Ein erneuter Fall Lewandowski sei möglich.

2017 laufen die Verträge der BVB-Stars Ilkay Gündogan, Henrikh Mkhitaryan und Mats Hummels aus.

Sollte das Trio nicht verlängern, wäre im Sommer die letzte Chance, viel Geld für die Spieler zu verdienen. Trotzdem schließt BVB-Chef Hans-Joachim Watzke in der Bild einen Massenabgang kategorisch aus. "Dass uns gleich drei Mann dieses Kalibers im Sommer von der Fahne gehen, ist ausgeschlossen"

Zur Not gehe die Borussia das Risiko ein, einen der Schlüsselspieler ablösefrei zu verlieren.

"Natürlich ist es nicht angedacht, Spieler ablösefrei gehen zu lassen. Aber wenn es dann mal sein muss, sind wir, glaube ich, der einzige Klub, der das auch mal durchzieht. Das haben wir im Fall von Robert Lewandowski gezeigt."

Der Torjäger wechselte 2014 ohne Ablöse zum FC Bayern.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel