vergrößernverkleinern
Dario Lezcano (M.) spielt künftig für den FC Ingolstadt
Dario Lezcano (M.) spielt künftig für den FC Ingolstadt © Twitter /@Schanzer

Der FC Ingolstadt verstärkt sich in der Offensive. Der paraguayische Nationalspieler Dario Lezcano ist der teuerste Neuzugang in der Geschichte der Schanzer.

Mit lediglich elf Treffern stellt der FC Ingolstadt die schwächste Offensive der Liga. Abhilfe soll nun der paraguayische Nationalspieler Dario Lezcano schaffen.

Der temperamentvolle 25-Jährige, der wegen einer Attacke auf einen Schiedsrichter zuletzt lange gesperrt war, unterschrieb am Freitag einen Vertrag bis 2020.

Mit einer kolportierten Ablöse in Höhe von 2,5 Millionen Euro ist der Angreifer vom Schweizer Erstligisten FC Luzern Ingolstadts Rekordtransfer.

Der dreimalige Nationalspieler erzielte in zwölf Spielen dieser Saison für die von Markus Babbel trainierten Luzerner neun Tore.

"Seine Kaltschnäuzigkeit vor dem gegnerischen Tor zeichnet ihn ebenso aus wie sein unermüdlicher Siegeswille", sagte Sportdirektor Thomas Linke.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel