vergrößern verkleinern
Robert Lewandowski (r.) hält nichts von der normalen Essensreihenfolge
Robert Lewandowski (r.) hält nichts von der normalen Essensreihenfolge © Getty Images

Robert Lewandowski spricht über seine ungewöhnlichen Ernährungsmethoden. Bayerns Stürmer erklärt zudem, wen er als seinen größten Konkurrenten sieht: Sich selbst.

Star-Stürmer Robert Lewandowski von Rekordmeister FC Bayern München sieht sich selbst als seinen größten Kritiker. "Ich bin quasi mein größter Konkurrent und versuche, mich zu Bestleistungen zu pushen", sagte der 27-Jährige im Interview der Welt.

Den Druck, dass die Bayern in der letzten Saison unter Trainer Pep Guardiola die Champions League quasi gewinnen müssen, schiebt der polnische Nationalstürmer von sich: "Ich sage nie: Ich muss! Ich sage: Ich kann! Und: Ich möchte! Wenn du im Fußball etwas musst, funktioniert es in der Regel nicht so gut. Dann bist du nicht locker. Als Stürmer brauchst du unbedingt diese Lockerheit."

Lewandowski berichtete in der WamS, dass er seine Ernährungsweise umgestellt habe. Er verzichtet auf Milchprodukte, isst immer zuerst den Nachtisch, dann die Hauptspeise und anschließend den Salat. "Ich fühle mich seitdem noch fitter, habe mehr Kraft", betonte er.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel